Die Welpen sind gelandet

Wir sind überglücklich!!!
Am 20. Juni zwischen 09:30 und 12:30 Uhr schenkte uns Candy (Oxana von Rehgebirge) 8! Gesunde, kräftige Welpen. Es sind 4 Jungs in tricolour, ein tricolour-Mädchen und drei Mädchen in blue-merle.
Die Geburtsgewichte lagen zwischen 320 und 390 Gramm. Der Erstgeborene ist ein kleiner Hektiker und so hat er vielleicht die Geburt beschleunigt. Die Süßen purzelten zu meinem Schreck am 59. Tag auf die Welt. Vielleicht dachte sich Candy aber auch, dass sie bei der Hitze keinen Tag länger warten will.
Trotz des frühen Geburtstermins waren die Süßen bei der Geburt kräftig, fit und einfach perfekt.
Nach einer Woche haben die meisten Welpchen schon deutlich über 600 Gramm. Candy ist eine sehr fürsorgliche Mutter und für eine Hündin, die das erste Mal einen Wurf betreut, wirklich fantastisch.

Einige der süßen Zwerge suchen noch einen neuen Wirkungskreis. Da einige Welpen als Therapie- oder Assistenzhund arbeiten werden, wird es etwas länger dauern bis klar ist, wer vergeben und wer noch frei ist. Sie können sich aber jetzt schon sehr gern um einen der Welpen bewerben.
Mehr aktuelle Infos und Bilder gibt es bei Facebook auf der Seite: „Collies von Aichenbach“

Die Colliezucht vom Aichenbach in Schorndorf
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

In der ersten Woche ist hauptsächlich schlafen und trinken angesagt. Der ganze Organismus entwickelt sich, aber vor Allem für die Gehirnentwicklung ist Schlafen von großer Bedeutung. Die ersten Eindrücke aus der neuen Welt außerhalb von Mamas Bauch werden verarbeitet, das sieht man, wenn die Kleinen lebhaft träumen und sich im Traum bewegen und leise murmeln.
Hier ein paar erste Schnappschüsse, da sind die Mäuse 5 Tage jung.

Akari

Akari

der Name dieses wunderschönen Tricolour-Jungen bedeutet Licht oder Helligkeit und er strahlt wirklich, sowohl mit seinem Charakter als auch mit seiner hübschen weißen Zeichnung. Er ist entspannt, unternehmungslustig und einfach liebenswürdig, nicht der, der immer auffällt, aber auch kein Einzelgänger.

Amuro

Amuro

ist durch und durch ein Charmeur, er schmeißt sich richtig ran, kuschelt, flirtet und ist dabei unglaublich niedlich und einnehmend. Als einer der ersten, wie auch Akari und Akeno, schlief er draußen völlig entspannt, nachdem er neugierig die Umgebung erkundet hat.

Akeno

Akeno

fiel schon sehr früh durch sein sehr unerschrockenes Wesen auf. Er ist immer vorne, immer mit dabei, ein bisschen wilder als Akari oder Amuro, eine echte Führungspersönlichkeit. Dabei ist er aber sehr verschmust und menschenbezogen.

Akito

Akito

unser kleines Teufelchen, war als ganz kleiner Welpe sehr ungeduldig, sobald irgendwas nicht recht war, brüllte man sofort los. Das hat sich aber jetzt schon ziemlich verwachsen und er ist einfach nur ein liebenswerter, etwas forscher Welpe, der nicht der mutigste und Sicherste ist, aber auch nicht zu sehr durch Ängstlichkeit negativ auffällt. Mit seinem süßen Aussehen, dem „Milchfleck“ auf dem Näschen, verzeiht man ihm sowieso alles ganz schnell.

Amaya

Amaya

die auffällige Schönheit mit viel weiß, ist wie Schönheiten eben oft sind, sie weiß, was sie will und was auf keinen Fall. Ich denke, sie wird eigenwillig bleiben, aber mit Ruhe und Konsequenz wird man eine ganz verschmuste, tolle Hündin an seiner Seite haben, die sich ihrem Menschen eng anschließt.

Akemi

Akemi

ist bei uns total offen und anhänglich. Die Besucher schaut sie sich gern in Ruhe an und entscheidet dann, zu wem sie hingeht. Sie sucht besonders oft die Nähe von ihrer Mama und ist selig, wenn sie sie für sich ganz allein hat, während die anderen schlafen. Wir schätzen, wobei es in diesem zarten Alter noch schwierig ist, dass eine ruhige Familie, ein Paar oder eine Einzelperson, die Akemi Sicherheit und Geborgenheit geben können, das Richtige Zuhause für sie wäre.

Arisu

Arisu

ist irgendwie jetzt schon ein total attraktives, Teenie-girl. Sie wirkt sehr reif und sehr selbstbewusst für ihr zartes Alter. Sie geht sehr offen und freundlich auf uns und auch auf Besucher zu und kann sie sehr schnell mit ihrem süßen Aussehen für sich gewinnen.

Asami

Asami

die Schönheit des Morgens, fällt durch ihren wunderschön gezeichneten Kopf auf. Sie hat aber noch viele andere Qualitäten. Sehr offen geht sie sofort auf alle Menschen zu und ist sehr anhänglich und versucht sofort mit ihrer unglaublich netten Art für sich einzunehmen. Von den blauen Mädels ist sie definitiv die taffste, wobei ich darauf hinweisen möchte, dass sich bis zum Auszug der Welpen noch vieles in ihrer Entwicklung zum positiven verändern kann. Ich versuche diese Beschreibungen so früh und so genau, wie möglich zu machen, um den richtigen Welpen und die richtigen Menschen zusammenzuführen.

Die Colliezucht vom Aichenbach in Schorndorf

Welpenaufzucht

Diese Infos werden nach und nach ergänzt. Wir beantworten Ihnen weitere Fragen gern auch persönlich.

In den ersten zwei bis drei Wochen übernimmt die Mutterhündin den größten Teil der Aufzucht. Vorausgesetzt sie hat genügend Milch und ist gesund und instinktsicher, überlässt man der Hündin den größten Teil der Arbeit. Sie säugt und putzt die Welpen, um sie zu säubern und die Verdauung anzuregen. Während kurzer Schmuseeinheiten gewöhnt man die Welpen an den menschlichen Geruch und die Berührung der Hand. Das passiert beim Wiegen und beim Säubern der Wurfkiste sowieso und man muss sich extrem zusammenreißen, um die Welpen und die Mutter in Ruhe zu lassen, da die Kleinen viel Schlaf brauchen, um gut gedeihen zu können.

Ab der dritten Lebenswoche spielt man als Mensch eine immer wichtigere Rolle. Die Welpen bekommen dann die erste Nahrung außer der Muttermilch. Sie können mittlerweile sehen und hören und interagieren mit den Geschwistern, aber auch mit ihren Bezugspersonen.

Durch den liebevollen, ruhigen Umgang und kleine Trainingseinheiten legt der Züchter den ersten Grundstein für ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Mensch. Schwierige Dinge, wie das Autofahren sind wesentlich einfacher zu bewältigen, wenn der Welpe sie mit der Mutter und den Geschwistern zusammen erlebt. Kleine Ausflüge in die Stadt oder auf eine Wiese, wo man noch nie vorher war, bereiten die Welpen auf neue, veränderte Situationen und Umgebungen vor.

Von Anfang an, also ab der vierten Woche, kann man durch das Aufstellen von kleinen Klos, die mit Holzstreu und Stroh gefüllt sind, die Welpen unterstützen automatisch sauber zu werden und ihr Geschäft nicht überall zu verrichten.
Bei uns werden die Welpen mit verschiedenen Sorten trocken- und Nassfutter und mit frischem, rohem Fleisch ernährt. Das bereitet das Verdauungssystem auf verschiedene Nahrung vor und macht die Hunde unempfindlicher gegen Unverträglichkeiten und Allergien.
Wir sind ganz entschieden gegen eine Ernährung ausschließlich mit Trockenfutter. Niemand von uns käme auf die Idee sich mit so hoch erhitzten und getrockneten Fertiggerichten aus der Tüte zu ernähren, dass sämtliche Vitamine und Mineralstoffe synthetischen Ursprungs sind und künstlich hinzugefügt werden müssen.

Die Colliezucht vom Aichenbach in Schorndorf

Mit ein paar Tricks kann man im Welpenauslauf einen tollen Spielplatz, aber auch eine kleine Schule, beziehungsweise eine Erfahrungswelt für die Welpen schaffen. So lernen sie verschiedene Untergründe kennen, machen erste Balanceübungen und das alles spielerisch in gewohnter Umgebung.

Da bei der Ausbildung eines Assistenzhundes die Auswahl des richtigen Welpen von entscheidender Bedeutung ist, beschäftige ich mich seit Jahren mit verschiedenen Trainingsprogrammen und Welpentests, um die welpen gut einschätzen und schon früh bei der Entwicklung fördern zu können. Ich stehe den Welpenkäufern gern zur seite, um genau den richtigen welpen für Familie, Sport, Assistenzhund oder andere Ausbildungen für Sie und mit Ihnen auszusuchen.

Die Colliezucht vom Aichenbach in Schorndorf

Sie suchen einen Begleiter fürs Leben?

Suchen Sie einen Freund fürs Leben, ein Familienmitglied, einen begeisterten Kumpel für Wanderungen oder Hundesport, einen Begleiter oder Assistenten für die Bewältigung des Alltags? Dann freuen wir uns auf eine E-Mail oder einen Telefonanruf, bei dem wir Ihre Fragen beantworten. Wir können dann einen Besuchstermin vereinbaren, bei dem Sie uns und wir Sie kennen lernen.

Candy Profil Zeichnung

Kontakt

Johanna Schwarze
Aichenbachstr. 132
73614 Schorndorf

Telefon: 07181 6695430
E-Mail: info@collies-vom-aichenbach.de

Wir erwarten Welpen

Ende Juni erwarten wir Welpen von unserer Candy, Oxana vom Rehgebirge und Merlin, Little Wolf vom Kaltwassertal.
Es können welpen in tricolour und blue merle fallen.
Candy und Merlin sind sehr sichere, angstfreie und ausgeglichene Collies.
Candy wurde als Assistenzhund trainiert und zeigte viel Arbeitswillen und eine natürliche Begabung.

Candy als Welpe

Die Eltern sind frei von Gelenkerkrankungen wie HD und ED und frei von Augenerkrankungen.

Die Welpen werden MDR1 +/+ oder +/-, werden also nicht betroffen sein.

Sie suchen einen Begleiter fürs Leben?

Suchen Sie einen Freund fürs Leben, ein Familienmitglied, einen begeisterten Kumpel für Wanderungen oder Hundesport, einen Begleiter oder Assistenten für die Bewältigung des Alltags, dann freuen wir uns auf eine E-Mail oder einen Telefonanruf, bei dem wir Ihre Fragen beantworten. Wir können dann einen Besuchstermin vereinbaren, bei dem Sie uns und wir Sie kennen lernen.

Candy Profil Zeichnung

Kontakt

Johanna Schwarze
Aichenbachstr. 132
73614 Schorndorf

Telefon: 07181 6695430
E-Mail: info@collies-vom-aichenbach.de